weblog
weblog
weblog
weblog
Aktuelle Ausstellungen
War mal aktuell
spacer spacer
19. Juli 2004
09.06.2004 bis zum 18.07.2004
Wegen einer Verletzung an der rechten Hand (angebrochenes Kahnbein) und am rechten Ellenbogen (ange-
brochenes Radiusköpfchen) gibt es deutlich weniger Einträge und KEINE Zeichnungen im Zeichnungslog für
den Zeitraum vom 09.06.2004 bis zum 18.07.2004.
18.07.2004
spacer
Endlich: Werbung gegen die Illusion Alltagsrealität

Man wird gewarnt, wenn man sich dem Brandenburger Tor nähert: Hier kommt "Das Ende der Realität".

Aber nicht nur hier, sondern überall in der Stadt ist dieser Hinweis plakatiert. Links ein
Detail der Leuchtkastenwer-
bung in Bushaltestellen für die Ausstrahlung des komplett im Computer entstandenen Films "
Final Fantasy" (USA 01) auf pro7.

Das Werbebild scheint ein Stil aus dem bei dem Film zu sein – aber es wird sich um ein etwas aufgepepptes
Render-
ing
des Datensatzes einer Frauenfigur handeln, dass so im Film nicht vorkommt...



Detail einer Werbung für eine Ausstrahlung eines Kinofilms
im Fernsehsender pro7
Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 207
26.06.2004
Strichexperten und ein neuer Termin für Bonn

Für die Ausstellung im Bonner Kunstverein gibt es neuen Termin, die Eröffnung der Ausstellung wurde wegen meiner verletzten Hand vom 21. Juli auf den 7. September 2004 verschoben!


Beim Ego-googlen gefunden – wollte mal gucken, ob es was über die Ausstellung
Permanent Produktiv gibt
22.06.2004
Kollegenzeichnung mit Pfeil

Da ich wohl in den nächsten drei Wochen wegen meiner verletzten Hand nicht werde zeichnen können, kaufe ich eben bei jun-gen Kollegen ein: diese Zeichnung habe ich für 10 Cent von 4 bis 5 Jahre alten Kindern erworben, die vor ihrem Kindergarten etwas Geld zu machen versuchten. Ich habe sie weder runtergehandelt, noch habe ich ihnen mehr gegeben, als sie gefordert hatten. Die Kinder waren sehr zufrieden mit ihrem Verkauf.

Der Zeichnung liegt höchstwahrscheinlich eine Vorlage zugrunde, die relativ genau umgesetzt wurde. Darauf deutet auch die Linienführung beim Pfeil hin: die Spitze ist nicht aus einem Dreieck und einem Rechteck entwickelt, sondern als Konturlinie gegeben – eher untypisch für Zeichnungen von Kindern dieses Alters. Es könnte sich bei dieser Vorlage sogar um eine Bastelarbeit handeln: einem Herzen mit eingeflochtenem Pfeil.


Lieblingspfeil Nr. 209, ein Detail der Kinderzeichnung unten
10.06.2004 (Foto vom 06.06.2004 / Nachtrag)
Pfeil-Situation_005

Der Pfeil als Hilfsmittel für die Zuordnung eines Kommentars... hier auf einem Wahl-Plakat der SPD für die Europawahl 2004 in Berlin-Kreuzberg.



Wahlwerbung mit Anmerkung: "Sozial Sadisten"
09.06.2004
Lieblingspfeile und Ankündigung einer Pause

Später wurde das eine
Gipsschale und dann eine
Handgelenkbandage mit
Aluminiumschienen...
Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 208
Lieblingspfeil Nr. 208
Dieser Transporter, mit den an den an Blutkreislaufdiagramme erinnernden Pfeilen im Firmenlogo, stand gestern zu meiner Freude vor der Apotheke, in der wir für mich die "Dauerbinde F"* – übrigens eine Langzug-Binde und immerhin 7 Meter lang – gekauft
haben, um damit meinen rechten Arm zu wickeln und ruhigzustellen, der durch einen
Fahrradunfall mit Sturz vorgestern etwas lädiert wurde.

In den nächsten Tagen wird es hier also keine neuen Zeichnungen geben.
08.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 207
Lieblingspfeil Nr. 207
Heute: Lieblingspfeil Nr. 207
Das Verbotene zeigen?

Schwierige Frage: soll man – wie hier auf dem Times Square in New York mit einem roten Pfeil – auf Wege hinweisen, die man nicht einschlagen soll? Verführt man da nicht eher die Leute, wenn man auf die verbotende Alternative aufmerksam macht, diese wahrzunehmen, sich also für sie zu entscheiden?

Vergleiche dazu auch Lieblingspfeil
Nr. 197
mit seinen deutlich geringer gewichteten Nicht-einzuschlagenen-Abzweigen... diese Abzweige sind aber auch nicht verboten.


07.06.2004
Lieblingspfeile

Berliner-Straßen-Reinigung
Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 206
Lieblingspfeil Nr. 206
Heute: Lieblingspfeil Nr. 206
Unförmiger Pfeil

Die legalen – und kommerziellen – Graffiti sind ja häufig schlechter als die nicht so legalen... aber das, aus dem hier links ein Detail zu sehen ist, ist nicht nur schlecht, sondern richtig übel. Der in dem Machwerk auftauchende Pfeil an einer Hauswand auf dem Gelände einer BSR*-Anlage, soll einem den Weg ins Büro weisen.



06.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 205 Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 205
Lieblingspfeil Nr. 205
Heute: Lieblingspfeil Nr. 205
Schleifen-Spitze

Unspitz... aber funktioniert trotzdem: die Schleifenspitze, eine Spitze aus einer Linie mit Schwung um die Pfeilspitzenspitze drumrum gezogen.


05.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 204
Lieblingspfeil Nr. 204
Heute: Lieblingspfeil Nr. 204
Verpfeilter Buchstabe

Die zwei Pfeile, die sich zu dem Buch-
staben "N"
zusammensetzen, bilden fast so etwas wie einen Doppelpfeil, den man als Hinweis auf die Transport-Dienste im Tätigkeitsfeld der Städtereinigungs GmbH Nehlsen deuten kann.

Siehe auch Lieblingspfeil Nr. 29 (mit Abb. von Logos der Schweizer Bahn und der Berliner Verkehrsbetriebe).



04.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 203 Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 203
Lieblingspfeil Nr. 203
Heute: Lieblingspfeil Nr. 203
3 - 4 Teile

Ein ausgesprochen
eigenwilliger Pfeilan-
fang
...
Die Kassiererin an der Express-Kasse eines türkischen Supermarktes reagierte freundlich, als ich sie um Erlaub-
nis fragte, den auf ihre Kasse hinweisen-
den Pfeil zu fotografieren. In den meisten Supermarkt-Ketten erhält man heute
generell keine Erlaubnis mehr zu foto-
grafieren.



03.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 202 Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 202
Lieblingspfeil Nr. 202
Heute: Lieblingspfeil Nr. 202
Engelmacher

Der Fahrer dieses LKWs hat mich
Radfahrer neulich übersehen und
nahezu um-, also totgefahren. Kurz
nach diesem
Beinah-Unfall hielt der
LKW und ich entdeckte den Doppel-
Pfeil an seiner Seite, dessen Bedeu-
tung nur diese sein kann: wenn du
von diesem Fahrzeug geschwind tot-
gefahren wirst (blau-weiß-gestreifter
Pfeil), kommst du, so verspricht der
schwarze Pfeil,
in den Himmel – und
nicht in die Hölle.

Auftragszeichnung
02.06.2004
Was zu Gerhard Richter und seinem Buch «WAR CUT»

Unter dem Titel «WAR CUT» hat Gerhard Richter so was wie ein Künstlerbuch ver-
öffentlicht. Als Kommentar eines zeitge-
nössischen Künstlers zum Irak-Krieg kann man diese Veröffentlichung aber nicht ernst nehmen, weil er in erster Linie einen
Mate-
rial-Umgang
als Handlungsform vorführt.

Dazu ein Zitat aus "
Kunst des Handelns"
von Michel de Certeau:

»Marcel Détienne, der sowohl Historiker als auch Anthropologe ist, hat sich mit vollem Bedacht entschieden zu erzählen. Er stellt die griechischen Geschichten nicht vor sich hin, um sie im Namen von etwas anderem, als sie selber sind, zu behandeln. Er ist gegen den Einschnitt, der sie zum Gegen-stand und auch zum Ziel des Wissens machen würde, zu einer Höhle, in der die dort eingelagerten "Mysterien" darauf warten, von der wissenschaftlichen Unter-
suchung ihre Bedeutung zugewiesen zu bekommen.

Er vermutet hinter all diesen Geschichten kein Geheimnis, dessen zunehmende Ent-
schleierung ihm insgeheim seinen eigenen Platz geben würde, nämlich den der Inter-
pretation. [... da würden die Kuratoren sich gerne ansiedeln, an diesem Platz. Den Gerhard Richter aber zieht es da nicht hin.]

Dieses Geschichten, Erzählungen, Gedichte und Abhandlungen sind für ihn bereits Praktiken. Sie sagen genau das aus, was
sie machen. Sie sind die Geste, die sie bedeuten.


Man braucht ihnen weder einen Kommen-
tar hinzufügen, der weiß, was sie ausdrüc-
ken, ohne es zu wissen, noch sich fragen, wofür sie eine Metapher sind. Sie bilden ein Netz von Operationen, Tausende von Gestalten schildern das Wie und Was ihrer gelungenen Coups.

Détienne erkennt in diesem Raum von textuellen Praktiken – wie bei einem Schachspiel, dessen Spielfiguren, Regeln und Partien um die darüber geschriebene Literatur vervielfacht worden sind – als Künstler tausend bereits ausgeführte
Tricks (die Erinnerung an frühere Schach-
züge ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Schachpartie) und spielt mit ihnen; mit diesem Repertoire erfindet er weitere Tricks: er erzählt seinerseits. Er re-zitiert die taktischen Gesten. Um auszudrücken, was sie sagen, gibt es keinen anderen Diskurs als sie selber. Ihr fragt euch, was sie sagen "wollen". Ich erzähle sie euch noch einmal. Wenn Beethoven nach dem Sinn einer Sonate gefragt wurde, so hat
er angeblich damit geantwortet, dass er
sie noch einmal spielte.

Dasselbe gilt für die Rezitation der münd-
lichen Überlieferung, wie J. Goody sie analysiert: sie ist eine Art von Wieder-Erzählung der Abfolge und des formalen Handlungsgefüges, die mit der Kunst, sie an die Situation anzupassen und sie mit dem Publikum "in Einklang zu bringen", verbunden ist.

Die Erzählung ist nicht der Ausdruck einer Praktik. Sie beschränkt sich nicht darauf, über eine Bewegung zu sprechen. Sie voll-
zieht die Bewegung. [Und sie verantwortet diese auch].

Michel de Certeau: Kunst des Handelns, Merve Verlag Berlin, 1988, S. 160.
Man versteht eine Bewegung, indem man den Tanz mitmacht.«*

In diesem Bild ist
Gerhard Richter dann einer, der mit einem Bier in der Hand neben der Tanzfläche steht und ganz sachte mit dem Kopf im Rhythmus der Musik nickt... So einer kann schon erst-
mal cool wirken – wenn man aber mitbe-
kommt, dass der einfach nie tanzt, ver-
liert man das Interesse.



01.06.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 201
Lieblingspfeil Nr. 201
Heute: Lieblingspfeil Nr. 201
Verpfeilter Buchstabe

Eine weitere Variante eines verpfeilten "T". Während der "T"-Pfeil von gestern noch motivierend, aber nicht zu autoritär, nach vorne zeigten sollte, versucht man hier, das "T" mit einem Pfeil im Grund zu verankern, weshalb das Logo auch an Seefahrtssymbole und Zeichen mit Ankern erinnert, die ja nun nicht gerade auf festen Grund verweisen...


spacer
Pfeil runter 31. Mai 2004
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer

 Zum Seitenanfang



[ Home | Zeichnungsgenerator | Aktuell | Zeichnungen | Projekte | Texte | Service ]
[ Impressum | Mail an Hannes Kater ]